Die folgenden Seminarbedingungen gelten für alle Veranstaltungen der KMU Beratung Voß. Sie gelten nicht bei der Buchung durch Firmen oder Institutionen. Bei Anfragen von Firmen oder Institutionen für die Teilnahme ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme unter 02192 9109610.
Sofern auf Veranstaltungen anderer Träger verwiesen wird, gelten deren Seminarbedingungen.

Anmeldung / Anmeldebestätigung / Rechnung

Bitte benutzen Sie für die Anmeldung die E-Mail workshop (at) kmu-voss.de

Nach erfolgter Anmeldung erhalten alle Teilnehmenden eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung über die Seminargebühr per E-Mail. Wenn Sie Bestätigungen und Rechnungen auch per Post erhalten möchten, teilen Sie dies bitte bei der Anmeldung gesondert mit.

Zahlung / 5 % Skonto bei Bankeinzug 

Die Zahlung der Seminargebühr kann durch Überweisung oder durch Bankeinzug erfolgen. Die Seminargebühr wird mit Rechnungslegung fällig. Wird die Seminargebühr per Bankeinzug gezahlt, werden dem Rechnungsbetrag zusätzlich 5 % Skonto gutgeschrieben. Teilnehmende erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung nach Abschluss des Seminars – sie wird nicht automatisch versandt.

Datenschutz

Die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten der Teilnehmenden findet ausschließlich im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der übrigen gesetzlichen Vorschriften statt. Die Teilnehmenden werden ausdrücklich auf die Möglichkeit hingewiesen, dass ihre Daten sofort nach Durchführung und Abrechnung der Veranstaltung gelöscht werden, wenn sie diesen Wunsch mitteilen.

Haftung des Veranstalters

Die Haftung der KMU Beratung Voß für Schäden insbesondere an den von den Teilnehmenden in die Veranstaltungsstätte eingebrachten Gegenständen ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. 

Rücktritt des Veranstalters / Wechsel derLocation

KMU Beratung Voß ist berechtigt, im Einzelfall von der Durchführung einer Veranstaltung zurückzutreten, wenn die notwendige Mindestteilnehmerzahl lt. Datenblatt/Ausschreibung nicht erreicht worden ist oder in Fällen, die eine Durchführung der Veranstaltung aus wichtigen Gründen unmöglich machen (z.B. eine kurzfristige Erkrankung des Dozenten). In diesem Fall werden bereits gezahlte Veranstaltungsentgelte vollständig erstattet.

Der Veranstalter ist berechtigt, in einem angemessenen Zeitraum vor Veranstaltungsbeginn, die Location innerhalb eines angemessenen Radius, aus organisatorischen Gründen, zu wechseln.

Weitere Ansprüche stehen den Teilnehmenden nicht zu.

Rücktritt der Teilnehmenden

Die Abmeldung oder der Rücktritt vom Seminar hat schriftlich zu erfolgen. 

Rücktritt bis zu 7 Tagen vor Seminarbeginn:

Die Rückzahlung der vollen Seminargebühr – abzüglich 25,- € Bearbeitungsgebühr – erfolgt nur dann, wenn der reservierte Platz durch eine Person von der Warteliste in Anspruch genommen werden kann oder eine Ersatzperson benannt wird, die sich zum gleichen Seminar anmeldet und teilnimmt. Andernfalls hat der/die Teilnehmer/in die halbe Seminargebühr zu zahlen. Dies gilt auch bei kurzfristiger Abmeldung wegen Krankheit. 

Rücktritt innerhalb von 7 Tagen vor Seminarbeginn: 

Die Rückzahlung der vollen Seminargebühr – abzüglich 25,- € Bearbeitungsgebühr – erfolgt nur dann, wenn der reservierte Platz durch eine Person von der Warteliste in Anspruch genommen werden kann oder eine Ersatzperson benannt wird, die sich zum gleichen Seminar anmeldet und teilnimmt. Andernfalls hat der/die Teilnehmer/in die volle Seminargebühr zu zahlen. Dies gilt auch bei kurzfristiger Abmeldung wegen Krankheit oder Abbruch der Kursteilnahme.

Back to Top